NACHTS IM MUSEUM …

Am 20. Jänner wurden im Salvatorsaal und den Räumlichkeiten der Pfarre die Pforten des Museums geöffnet. Neben der Schatzkammer, Gemäldegalerie, Planetarium und dem Buffetraum „Wunder der Technik“, gab es bei der „Audioausgabe“ schmackhafte Cocktails für jeden Sprachtyp. Obwohl wir dieses Jahr weniger MuseumsbesucherInnen als zum Vorjahr verbuchen konnten, hat es unserem diesjährigen Gschnas nichts an unglaublich kreativen Einlagen, liebevoll dekorierten Räumen und jeder Menge guten Gesprächen gefehlt. Auch die Räumlichkeiten des Planetariums, der Disco, wurden neben einem gut durchdachten Lichtkonzept vor allem durch unsere jüngsten Teilnehmer zu einem besonderen Highlight. Bei einem Gemäldequiz konnten wir unser Wissen unter Beweis stellen und haben noch das Eine oder Andere dabei gelernt. Die Geschichte der Liebe wurde als Schattentheater bei der Mitternachtseinlage dargestellt und bei der Quadrille, angeleitet von Tanzlehrer Georg von der Tanzschule Kopetzky, konnten alle TänzerInnen ihre Talente zeigen. Bei der Tombola stellten wir unser Glück auf die Probe und konnten nach einer ausgelassenen Nacht in den wunderschönen Räumlichkeiten der Pfarre Mariahilf unsere Preise nach Hause tragen. Wir danken allen BesucherInnnen für den wunderschönen Abend und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Dieser Beitrag wurde unter Gruppe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.